Datensicherheit in Ihrem Büroalltag

Im Büroalltag kommen Sie selbstverständlich mit vertraulichen Dokumenten in Kontakt. 

  • Vertrauliche Personal Dokumente
  • Kundendaten
  • Abschlussberichte

Wenn Sie jetzt zum Beispiel Ihren Arbeitsplatz kurz verlassen, sind Sie auch dafür verantwortlich, dass diese Dokumente vor unberechtigten Zugriffen geschützt sind. Beim Computer sollten Sie zum Beispiel den Bildschirm sperren. Das geht bei einem Microsoft Betriebssystem ganz einfach, indem Sie gleichzeitig [Windows] und [L] auf Ihrer Tastatur drücken. Wenn nicht alle Dokumente im Schrank verschlossen sind, dann sollten Sie die Bürotür verschließen. Dabei ist es unerheblich wie lange Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen.

Sicherheitsrisiko - Multifunktionsgerät

Wissen Sie welche Sicherheitsrisiken von Ihrem Multifunktionsgerät ausgehen? 

  • Sie haben ein Gerät mit dem Sie ganz einfach die kompletten Daten kopieren und versenden können. 
  • Sie haben ein Gerät welches in der Regel über eine Fernwartungsfunktion verfügt, das bedeutet, es ist technisch möglich, die eingehenden Druckaufträge, Scans, und Faxe mitzulesen. 
  • In dem Gerät befindet sich in der Regel auch eine Festplatte, auf der alle Daten, die mit dem Gerät gedruckt, gescannt oder gespeichert werden. 

Einen kurzen und besonders informativen Fernsehbeitrag zu diesem Thema können Sie sich hier ansehen. Sicherheitsrisiko Drucker Doch wie können Sie sicherstellen dass Ihr Multifunktionsgerät nicht missbräuchlich genutzt wird? Eine schöne technische Lösung ist in dem folgenden Sicherheitskit beschrieben. Sharp Sicherheitskit 

Sicherheitsrisiko – Papierkorb

Immer wieder landen im Papierkorb wichtige und sensible Informationen. Doch solche Informationen gehören nicht in den Papierkorb, sondern in den Aktenvernichter. Bitte beachten Sie dabei, dass der Aktenvernichter auch der Sicherheitsstufe Ihrer Dokumente entspricht. Viele weitere nützliche Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: Ich schütze Daten

Sicherheitsrisiko Mensch

Sie werden es sicher schon geahnt haben, viele Fehler gehen natürlich auf das Konto Ihrer Mitarbeiter. Dieses Risiko können Sie nicht komplett ausschließen, aber immerhin minimieren. Regelmäßige Schulungen mit vielen praktischen Beispielen sind sehr gut geeignet, um Mitarbeiter zu sensibilisieren. Bitte vergessen Sie dabei nicht, Sie zur Einhaltung der gesetzlichen Regelungen schriftlich zu verpflichten. Falls Sie dabei Unterstützung benötigen, können Sie sich jederzeit sehr gern an uns wenden. datenschutz@schroedersysteme.de